Urologie

Laser verde Denia

Grüner Laser

Die Abteilung für Urologie des Hospitals Marina Salud in Dénia verfügt über die Behandlungsmethode des grünen Lasers bei gutartiger Prostatavergrösserung. Es handelt sich hierbei um eine minimal invasive Technik, die nach dem chirurgischen Eingriff eine schnellere Genesung als bei einer konventionellen Operation erlaubt.

Das Krankenhaus Marina Salud ist eines der wenigen regionalen Zentren des öffentlichen Gesundheitswesens in Valenzia, das dieses neuartige Verfahren anbietet.
Die meisten der Patienten, die mit dem Verfahren des grünen Lasers behandelt werden, können bereits am gleichen Tag des Eingriffes aus dem Krankenhaus entlassen werden, da die postoperativen Blutung gegenüber der tradicionellen Methode beträchtlich verringert wird. In diesen Fällen geht der Patient nach 24 Stunden in sein Ärztezentrum, um den implantierten Katheter entfernen zu lassen und schon nach wenigen Tagen ist der Patient in der Lage, sein normales Leben wieder aufzunehmen.

Die Chirurgie umfasst die Einführung des grünen Lasers durch die Harnröhre, um so zur Prostata zu gelangen und sie mittels eines Verdampfungsprozesses zu reduzieren. Dieses neuartige Verfahren kann bei 90% der Fälle der Patienten mit dieser Pathologie angewendet werden. Die Nebenwirkungen sind minimal. Die am häufigsten auftretende Nebenwirkung ist das Syndrom der irritativen Blasenschwäche, die mit entzündungshemmenden Medikamenten behandelt wird und in kurzer Zeit geheilt ist.

 

 

Lithiasis für Nierensteine

Der Erwerb neuer Technologien erlaubt es, der  Abteilung für Urologie des Hospitals Marina Salud in Dénia, Patienten zu behandeln, deren Pathologien es zuvor zwingend erforderlich machte, sie in andere Krankenhäuser zu überweisen.

Ein Beispiel hierfür ist die Behandlung der Lithiasis oder Nierensteine, von der sowohl Männer wie Frauen in gleichem Masse betroffen sind. Zur Behandlung dieser Pathologie wenden die Spezialisten der Abteilung für Urologie von Marina Salud eine Operationstechnik ohne Einschnittswunde an.

Diese Interventionsart ist möglich dank der Verwendung von Apparaten der neuesten Technologie wie das flexible Ureteroskop, mit dem man durch das Innere des Harnleiters und der Blase Zugang zur Nierenhöhle erlangt und somit wenn nicht alle, so zumindest fast alle Nierensteine oder Kalkkronkremente erreichen kann.

Sobald die besagten Steine lokalisiert sind, werden sie durch den Holmium-Laser zermalen bis sie nur noch als Pulver zurückbleiben, welches der Patient nachträglich und spontan bei seinem normalen Urinieren und ohne weitere Beschwerden ausscheiden kann.

Beckenprobleme

Die Abteilung für Urologie des Hospitals Marina Salud bietet ebenfalls ganzheitliche Lösungen für die Behandlungen des weiblichen Beckenbogens, der der Ursprung für vielfache weibliche Pathologien ist.

Nach der anfänglichen Untersuchung werden im allgemeinen 2 mögliche Probleme in Verbindung mit diesem Organ festgestellt: Harninkontinenz und Scheidenprolaps (bekannt als schlaffe Beckenorgane, schlaffe Gebärmutter oder schlaffe Blase).

Bei den Patienten, die lediglich eine Harninkontinenz aufweisen, die bei körperlicher Anstrengung auftritt, wird ein Band, Schlinge oder Maschengewebe eingesetzt, das die Harnröhre festhält, um zu verhindern, dass sie sich senkt.

Es handelt sich hierbei um einen ambulanten chirurgischen Eingriff, dessen Dauer zwischen 15 und 20 Minuten liegt und der ohne Betäubung ausgeführt wird. Da keine Einlieferung notwendig ist, kann der Patient schon nach wenigen Stunden nach Hause gehen, um seine Genesung dort fortzusetzen, allerdings immer unter der postoperativen Kontrolle des Facharztes.

Im Hinblick des Prolaps der Beckenorgane, führt die Abteilung für Urologie des Hospitals von Denia den Eingriff mittels einer Laparoskopie durch. Es handelt sich hierbei um eine Technik, die am Bauchraum durchgeführt wird und spätere Komplikationen vermeidet, die bei der vorherigen Technik auftreten konnten, bei der der erschlaffte Beckenbogen durch einen Einschnitt in die Vagina korrigiert wurde.
Bei diesem neuen Verfahren wird der Patient lediglich 24 bis 48 Stunden eingeliefert, unter sehr zufriedenstellenden Ergebnissen.

Dienstleistungen

Diagnoseverfahren

• Ultraschalluntersuchung
• transrektale Ultraschalluntersuchung
• Uroflowmetrie

Invasive Techniken
• Zystenmanometrie
• Urodynamik
• Test durch intrakavernöse Injektion von vasoaktiven Substanzen
• Kalium-Test
• Urologische Endoskopie zur Diagnosestellung
• Prostata-Biopsie
• Trennung der balano-präputialen Adhärenz
• Heilung komplizierter Wunden

Therapieverfahren

Invasive Techniken
• Harnröhrenerweiterung
• Blasen- und Gallenblasenkatheterisierung
• Perkutane Zystotomie (Blasenschnitt)
• Therapeutische urologische Endoskopie
• Einführung / Entnahme des doppelten Katheters “J”
• Endovesikale Einträufelungen (QT, DMSO, Heparin, hialuronische Säure)

Chirurgische Eingriffe

• Konventionelle urologische Chirurgie
• Laparoskopische urologische Chirurgie
• Endoskopische urologische Chirurgie
• Urologische Laser-Chirurgie

Urologia Denia_de

Dr. Roberto Ferrero, Chef der  Abteilung für Urologie des Hospitals Marina Salud

X